Hilfe

Wie kann der Pferdebesitzer helfen?

 Sommerekzem

Erste Hilfe:

Pflege und Schutz durch die RELAX Mückenmilch und RELAX Ekzem Lotion

Probieren Sie unser Starterpaket

Hier zur Anwendung

Hierfür Investieren Sie täglich nur wenige Minuten Zeit, um ihrem Pferden zu helfen!

Weniger ist oftmals mehr! Sommerekzempferde leiden oft unter einer Stoffwechselerkrankung. Von daher wird eine Eiweiß- und kohlenhydratarme Fütterung grundsätzlich empfohlen.

Natürliche Futtermittel ohne künstliche Zusatzstoffe verhelfen den Pferden zu einem gesunden Organismus. Das wichtigste hierbei ist das qualitativ hochwertige Heu, von ungedüngten vielfältigen Wiesen, die nicht zusätzlich als Pferdekoppel dienen.

Wir helfen Ihnen mit unserem ausgesuchten  Gesundfutter https://www.relax-pferdepflege.de/shop/gesundfutter für Sommerekzempferde.

Eine Entgiftung durch Kräuter regt Niere und Leber zur Ausscheidung von Schadstoffen an.

Wir empfehlen Lüneburger Kräuter von PerNaturam evtl. mit Ergänzung der Herparlind Leberkräuter.

Ein Darmaufbau durch natürliche Zusätze wie effektive Mikroorganismen bringt den Darm wieder in Gang.

Wurmkuren und Impfungen so viel wie nötig und so wenig wie möglich! Medikamentengaben vermeiden. Impfungen und Wurmkuren sowie alle Medikamente, die nicht in der natürlichen Umwelt des Pferdes vorkommen,  können den  ohnehin empfindlichen Stoffwechsel des allergischen Pferdes belasten. Impfungen sollten wohl überlegt sein, Wurmkuren erst nach Kotproben sparsam und gezielt eingesetzt werden.

Stress vermeiden. Häufiger Stallwechsel kann einen unglaublichen Stressfaktor für Pferde darstellen, ist doch die Sicherheit in der eigenen Herde überlebenswichtig. Kein Pferd würde freiwillig  seine sichere Herde verlassen!

 

Sommerekzem2

   Haltungsbedingungen optimieren


    (Nicht nur) ein Sommerekzempferd benötigt:

  •    Artgenossen, am besten in einem festen Herdenverband
  •    Sauberkeit auf den Weiden, d.h. möglichst wenig Mist, der die Fliegen anzieht, regelmäßig sauber halten!
  •    Licht, Luft und ausreichende Bewegung
  •    Wasserstellen, Bachläufe und feuchte Gebiete locken die Mücken an. Sommerekzempferden   eher windige, offene Koppeln anbieten als Bachweiden.