Kundenstimmen Fotoberichte

Wir danken unseren Kunden herzlich für die Zusendung Ihrer Erfahrungsberichte. Schicken Sie uns auch Ihren!

Weitere Erfahrungsberichte finden Sie direkt unter den jeweiligen Produkten. Die jeweiligen Fotos werden derzeit ergänzt.


Erfahrungsbericht von Ella zur Ekzemlotion:

"05.06.2018: Letztendlich sind wir auf einem (scheinbar) gleichbleibenden Pegel angekommen, und ich bin nach wie vor begeistert! Trotz weit über 30° haben wir seit zwei Wochen nicht eine Scheuerstelle an Mähne oder Schweif. Nachdem ich 2-3 Tage vergessen hatte die Stellen am Kopf zu behandeln, hat man dort eine minimale Verschlechterung gesehen - die geht aber auf meine Kappe und ist nun auch schon wieder nahezu weg :)) Alles in allem also wirklich toll!

23.05.2018: Ich muss sagen, dass wir auch diese Woche begeistert sind, Scheuer-Stellen gibt es zur Zeit gar keine mehr, Mähne & Schweif sind also vollkommen ohne Befund. Das Ekzem am Kopf schuppt sich ein klein wenig, scheint aber auch nicht zu jucken und ist bisher wesentlich kleiner als in den Jahren zuvor. So darf es gerne weitergehen! 

LG Ella

Shetty

Woche 1: Nach einer gründlichen Wäsche mit dem gelieferten Shampoo haben wir die Ekzem-Lotion zum ersten Mal angewendet. Da das Ekzem bei uns i.d.R. erst Mitte Frühling anfängt, sind die üblicherweise betroffenen Stellen bisher noch weitestgehend unauffällig. Ponylein genießt das Einmassieren der Lotion regelrecht - Einsprühen mit der Mückenmilch kennt sie ja aus den vergangenen Jahren

Woche 2: Das Einmassieren & Einsprühen ist mittlerweile Routine geworden, neue Scheuerstellen sind - zu meiner großen Freude - keine aufgetreten! Wir versuchen die betroffenen Stellen ca. einmal wöchentlich komplett auszuwaschen - dafür muss es aber natürlich warm genug sein.

Woche 3: Nachdem die Temperaturen deutlich gestiegen sind, ist das Sommerekzem am Kopf sichtbar geworden, scheint aber bislang dank der Lotion nicht sehr stark zu jucken. Mähnenkamm und Schweif sind weiterhin unauffällig.

Woche 4: Die letzten Jahre waren zu diesem Zeitpunkt Schweif und Mähne schon deutlich abgescheuert und haben dem Pony sichtlich zu schaffen gemacht. Diese Woche sind erstmals leichte Scheuer-Spuren erkennbar, die sich aber bisher nicht ausweiten. Die Ekzem-Stellen am Kopf sind sichtbar, aber ebenfalls weitaus weniger ausgeprägt als in den Jahren zuvor."


Erfahrungsbericht von Nicole mit Safir und Ghazira:

"Guten Tag Frau Ehrlich,

vor ein paar Tagen hatten wir die Ekzemerlotion bestellt. Gute Kritik im Internet und die Werbung im Pferde-Rhein-Main-Heft hat uns auf Ihre Produkte aufmerksam gemacht. Wir haben zwei Sommerekzemer, die bereits schon stark gescheuert haben. Wir haben sämtliche auf dem Markt befindlichen Produkte mit mehr oder weniger Erfolg ausprobiert. Die Relax Ekzemerlotion ist allerdings das erste Produkt, das bei uns auf Anhieb sofort nach dem Auftragen den Juckreiz beendet hat und es seither zu keinem neuen Scheuern kam! Das haben wir noch nicht erlebt. Man sieht an der Schuppenbildung, dass die wunde Haut abheilt und die Pferde haben absolut kein Verlangen sich zu scheuern. Die Stute war sonst nur hinter einem her und hielt den Hals hin, damit man sie kratzt. Sie hat kein Bedürfnis mehr danach. Was für eine Erleichterung für die gestressten Tiere!

Ich bin ebenfalls Tierheilpraktikerin und werde Ihre Produkte auf jeden Fall meinen Kunden empfehlen. Herzlichen Dank für dieses Produkt! Wirklich ein Segen!

Mit besten Grüßen aus dem Odenwald,

Nicole Kumpf mit Safir und Ghazira"

2017     2018

(Links: Bild von 2017  //  Rechts: Bild von 2018)


Erfahrungsbericht von Liska mit ihrer Tinkerstute Lotte:

"Am 11. Oktober habe ich bei meiner siebenjährigen Tinkerstute Lotte mit der Anwendung der Pferdeerde begonnen. Zuerst habe ich sie zuhause angerührt, was sehr einfach war. Ich habe erst einmal 1/5 der Menge vorbereitet. Das ist auch sehr schön auf der Verpackung erklärt, wie man dosiert, wenn man immer wieder frisch anmischen möchte und nicht direkt alles verarbeiten will.

Besonders positiv finde ich dabei, dass die Tonerde in einer biologisch abbaubaren Tüte und die Tinktur in einer Glasflasche geliefert werden. Auch insgesamt ist die Verpackung sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet und außerdem roch es direkt wirklich gut!

pastedGraphic.png     pastedGraphic_1.png

Im Stall angekommen habe ich mir dann erstmal einen Überblick über Lotte ihre Beine verschafft und ihr die Fesseln freigeschnitten. Ende April kam sie zu mir und hatte damals noch relativ stark Mauke, wobei die Vorbesitzerin da auch schon fleißig dran gearbeitet hatte. Ich habe dann erst konsequent weiter gemacht, mit verschiedenen Mitteln und irgendwie doch etwas überfordert, da sie mein erstes Pferd mit Maukeproblemen ist und die Menge an verschiedenen Behandlungstipps und Mittelchen schier unendlich schien. Später riet mir meine Tierärztin dann mal dazu, es mal versuchsweise ganz in Ruhe zu lassen. Nach dem Motto „Weniger ist Mehr“, damit sich die Haut mal beruhigen konnte. Außerdem haben wir eventuelle Nährstoffmängel ausgeschlossen. Das typische Stampfen, was man bei vielen Tinkern sieht, war jedoch nie weg.

Nachdem alles freigeschnitten war, durfte ich („Toi, toi, toi!“) feststellen, dass es tatsächlich besser geworden ist. Ganz weg war die Mauke jedoch nicht, ich habe noch kleine, typische Stellen gefunden. Als Beispielbein möchte ich mich bei meinem Bericht auf das rechte Vorderbein konzentrieren, an dem es noch am schlechtesten war.

pastedGraphic_2.png     pastedGraphic_3.png     pastedGraphic_4.png

Nun schmiere ich also seit etwas über einer Woche täglich ihre Fesseln mit der Pferdeerde ein. Durch das ich die Fesseln nicht komplett ausgeschoren habe, sondern nur mit der Schere gekürzt, gestaltet sich das etwas schwierig, was ich aber gerne in Kauf nehme. Ich handhabe es so, dass ich immer abends frisch einschmiere und vorher die Reste vom Vortag ausbürste. Zweimal habe ich es auch mit klarem Wasser gewaschen. Die gebrauchsfertige Mischung riecht sehr gut und Lotte machte beim Einschmieren nicht den Eindruck, als sei es in irgendeiner Form unangenehm, also würde brennen oder Ähnliches.  

Besonders bei den Stellen am rechten Vorderbein konnte ich schon eine Verbesserung beobachten, was ich nur leider schwer auf den Bildern festhalten konnte. Außerdem muss ich besonders hervorheben, dass das Stampfen weniger geworden ist!

pastedGraphic_5.png     pastedGraphic_6.png

(Links: Es hängen noch Reste der Tonerde im Fell // Rechts: Frisch eingeschmiert)

Durch das ich alle vier Beine behandle, nimmt die Tonerde doch relativ rasch ab. Behandelt man kleinere, einzelne Stellen ist sie sicher sehr ergiebig! Aber auch so denke ich, dass ich bestimmt noch mindestens eine Woche weiter behandeln kann und dann dürften die Maukestellen auch so gut wie verschwunden sein, wenn es sich weiterhin so positiv entwickelt.

Bisher bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden damit, besonders vor dem Hintergrund, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt und man auch bei den Inhaltstoffen nicht nur chinesisch versteht."


Erfahrungsbericht von Sandra mit Alex und Günni:

"Guten Abend liebe Katrin,

ganz ganz doll lieben Dank für Dein Päckchen!!! Ich habe die Tonerde direkt heute angerührt und mit zum Stall genommen und auf die Mauke (momentan mäßig vertreten an den Hinterhufen) getan. Ich habe zunächst nur die halbe Menge angerührt, damit ich es nachrühren kann bevor es schlecht wird.

Die Konsistenz und auch der Geruch sind schon mal total angenehm und es scheint auch nicht zu brennen. Alex ist da total empfindlich und hat es aber ruhig „über sich ergehen lassen“.

Ich werde das jetzt täglich anwenden und Dir berichten. Ganz ganz doll lieben Dank!

Die Leckerchen sind total hübsch verpackt und anscheinend sehr lecker.

Und vielen lieben Dank für das Spray! Ich habe erst gedacht, es ist das Gleiche, was ich zurzeit im Gesicht verwende, aber Dein neues jetzt hat zusätzlich zum Lebermoos ja noch Niemöl dabei. Meine Variante ist ausschließlich Lebermoos. Im Gesicht hat das aber schon richtig viel gebracht!! Er hat keine blutigen Stellen mehr und scheuert sich nicht mehr und es wird allgemein kleiner und es kommen auch wieder Haare.

Du bist unsere Rettung!!!

Liebe Grüße, Sandra mit Alex und Günni (Deine neuen Fans)

Ich glaube, ich werde Fan von den Relax Produkten! So ein netter Service mit toller kompetenter Beratung und alles auf Naturbasis....da kann ich gar nicht anders, als es weiterzuempfehlen!

Ganz lieben Dank und liebe Grüße zu Dir,

auch von Alex und Günni (von ihm hab ich auch mal ein Bild angehängt, soll ja nicht vergessen werden)

Sandra"

Erfahrungsbericht Friese

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

You Tube Video: Pferdeerde  Lebermoos & Niem, Yvonne & Maximus ansehen

Bericht des Pferdepilgers Rüdiger mit Wenona auf Reise 2018, ausgestattet mit unseren Produkten mehr lesen


Herzlichen Dank an unsere Kundin Evi Reimund für Ihre nette E-Mail zu Ihrer Seminarteilnahme in unserem Pferdeshop-Seminar "Zivilisationskrankheit beim Pferd" mit Pernaturam:

"Liebes Team vom RELAX Pferdeshop! 

Für die gestrige Veranstaltung möchte ich Ihnen allen ein ganz großes Lob aussprechen. Die Organisation und Ihren Einsatz fand ich enorm, und der Vortrag von Dr. Gebing und Frau Böhmer waren mehr als interessant.

Ja, es ist immer wieder erstaunlich, wie Mensch und Tier von der Umwelt beeinflußt werden leider mehr negativ als positiv gesehen... Wir können also nur für uns selbst versuchen eine möglichst gesunde Balance für uns und unsere Tiere zu finden.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel Erfolg

Ganz liebe Grüße von der Hessischen Bergstrasse

Evi Reimund"

Danke Frau Reimund für das wunderschöne Foto Ihrer glücklichen Pferdeherde!

Pferdeherde Kundin Reimund


Erfahrungsbericht von Eva Schuster und Mio:

Wie immer im Frühjahr bestellte ich 2014 zwei neue Ekzemerdecken im Internet. Wie immer suchte ich im Internet nach einen wirksamen "Wundermittel" gegen Insektenbefall und Juckreiz.

Bei der Suche kam ich auf die Internetseite "RELAX - Ekzemerhilfe". Nachdem ich die Berichte durchgelesen hatte, entschloss ich mich das Starterpaket mit RELAX-Mückenmilch und Aegidienberger Emulsion zu kaufen.

Nach Erhalt begann ich mit der Anwendung der beiden Produkte. Da wir unsere Pferde in einen offenen Stall mit befestigten, großen Auslauf halten, wagte ich es noch nicht, "Mio" ohne Ekzemerdecke und Kopfschutz zu lassen. 

Ich erschrak zunächst, als sich nach einigen Tagen der Behandlung mit der Aegidienberger Emulsion an der Mähne und am Schweifansatz Hautschuppen lösten. Während ich die Schuppen herausbürstete, stellte ich nach und nach fest, dass sich die Haut erholt hatte. 

Auf Grund der positiven Erfahrung setzte ich mich mit der Herstellerin der RELAX-Mückenmilch, Frau Katrin Ehrlich, telefonisch in Verbindung. Im Beratungsgespräch bestärkte mich Frau Ehrlich, unserem "Mio" die Ekzemerdecke abzunehmen und  den beiden Produkten zu vertrauen. Ich kaufte daraufhin den 5 l Vorratskanister RELAX-Mückenmilch und die 2,5 l Aegidienberger Emulsion.

Noch immer nicht überzeugt, ließen wir "Mio" zunächst nur auf dem Paddock ohne Ekzemerdecke laufen, aber während des Weidegangs wollten wir auf die Decke  nicht  verzichten. Als er sich nach einigen Tagen noch immer nicht schupperte, wagten wir den letzten Schritt und ließen die Ekzemerdecke komplett weg.

In uns wuchs die Hoffnung von Tag zu Tag, dass dieser Albtraum mit Pferdedecken waschen, flicken und langwieriger Pflege der offenen Wunden vorbei ist. 

Überglücklich waren wir, als wir feststellten, dass sich "Mio" nicht mehr schupperte und sichtlich entspannter und lebensfroher wurde. Er genießt es, sich die Sonne auf den "Pelz" scheinen zu lassen.

Auch unser Norwegerwallach "Jurij" wird seitdem mit RELAX-Mückenmilch und Aegidienberger Emulsion behandelt. Seine betroffenen Hautpartien sind völlig abgeheilt. Da er nicht mehr gestochen wurde, bekam er auch keine Schwellungen mehr. 

Ein weiterer postiver Nebeneffekt war, dass sich im Stall auf Grund des Duftes der ätherischen Öle in der RELAX-Mückenmilch kaum mehr Fliegen aufhielten.


Erfahrungsbericht von Andrea und Panja:

"Hallo Fr. Ehrlich,

auch wenn die Mückenplage in die Winterpause gegangen ist, möchte ich kurz über meinen Ekzemer und den letzten Sommer berichten. Die RELAX-MÜCKENMILCH in Kombination mit der Aegidienberger Emulsion haben meiner Stute einen stressfreien Sommer beschert. Die Mückenmilch hat die stechenden Plagegeister sicher fern gehalten. Ein tolles Produkt. Mähne und Schweif sind komplett ohne Scheuerstellen geblieben. Einen riesen Dank für das tolle Produkt.

Anbei ein paar Fotos von meinem Ekzemer Panja mit Mähne und vollständigem Schweif. Es ist so toll, daß die Stute seit vielen Jahren ohne offene Stellen und mit kompletter Mähne u. Schweif durch den Sommer gekommen ist. Leider habe ich keine Bilder, die sie mit Rattenschweif und offenen Stellen zeigt.

Viele Grüße
Andrea und Panja

Das ist Ihr erster Sommer seit bald 20 Jahren ohne offene Stellen dank Mückenmilch"

Panja     Panja     Panja


Erfahrungsbericht von Spirit, Palomino, 19 Jahre:

Sie kratzte sich überall, schlug mit den Ohren an eine Stange bis sie bluteten, war insgesamt sehr schlimm befallen.

Spirit 2010     Spirit 2010

Spirit 2010

Behandlungsbeginn Juni, Bilder von Juli 2011. Therapie mit Aegidienberger Emulsion, Relax-Mückenmilch, Homöopathie. 

"Ich habe Ihnen Bilder von diesem und letztem Jahr zusammengestellt, die den Unterschied durch die Behandlung deutlich aufzeigen.

Ich möchte mich noch einmal herzlich bei Ihnen bedanken, für alles was Sie bisher für uns getan haben! Für mich bedeutet es sehr viel, dass wir so eine Verbesserung erreicht haben!

Charlotte Weijers und Spirit"

Spirit     Spirit     Spirit

Nachtrag: "Liebe Katrin, anbei findest du Bilder von der Entwicklung der Stellen, die ich mit der relax Lotion behandelt habe! Sie sehen sehr gut aus. Die stellen sind nun alle abheilen, die scheinen nicht mehr zu jucken. Spiri findet die Anwendung jedes Mal sehr angenehm und hält ganz still! Weitherhin haben wir Mähne und Schweif noch keinen Juckreiz, ich behandle immer noch vorbeugend! Mittlerweile ist die Flasche zu 2/3 leer, ich werde aber wieder nachbestellen um es weiter nutzen zu können! Wir sind sehr zufrieden! Viele Grüße Charlotte und Spirit"

IMG_20180513_122230.jpg     IMG_20180513_122239.jpg     IMG_20180513_122247.jpg

IMG_20180513_122252.jpg     IMG_20180513_122234.jpg


Erfahrungsbericht von Jouke fan Nijskou, Friese, 17 Jahre:

"Wir haben ihn am Anfang (2010) immer mit einer Ekzemdecke eingedeckt. Durch Recherche im Internet bin ich auf Ihre Seite gekommen und habe im Mai 2011 den Testsatz bestellt. Die Behandlung ist gut angekommen, dass ich gleich weiter bestellt habe. (Ich hatte schon 2010 verschiedene Öle und Emulsionen getestet, auf die Jouke heftig allergisch reagierte). Allerdings war Jouke ohne seine Decke immer etwas unruhig. Wir haben die Behandlung wie angegeben durchgeführt und zusätzlich (rein vorbeugend) nur eine leichte Fliegendecke aufgelegt. Gegen Ende des Sommers hatte Jouke insgesamt weniger gescheuert, jedoch ist es nie zu offenen oder sogar blutigen Stellen gekommen wie früher. Auch war sein Mähnenkamm nicht mehr so schuppig und trocken.

Dieses Jahr habe ich weiterhin mit AE-Öl und Mückenmilch behandelt. Wir sind begeistert, wie gut es dieses Jahr anschlägt, da wir bis heute noch keine Decke benutzt haben und auch diese Unruhe auf der Koppel bei Ihm weg ist. Momentan behandeln wir so: Morgens mit Mückenmilch einsprühen, abends das AE-Öl und nochmal einsprühen! Es ist toll, wie man die Verbesserung zum Vorjahr erkennt. Wir hoffen, dass auch im weiteren Verlauf alles so bleibt!"

Jouke August 2010     Jouke Juni 2012     Jouke Juni 2012


Erfahrungsbericht von Geronimo, Araber-Connemara-Mix, 24 Jahre:

Geronimo ist ein Pferd mit Sommerekzem seit seinem 4. - 5. Lebensjahr. Erstmalig aufgetreten nach einem Stallwechsel und einigen Impfungen wurde es zunehmend schlimmer.

Mähne, Schweif, Hals und auch Kruppe waren voller offener Stellen. Als hochsensibles Pferd litt er sehr unter dem damaligen Zustand. Ausprobiert wurden jahrelang alle möglichen Mittel. Seit der täglichen Anwendung mit RELAX-Mückenmilch und der Aegidienberger Emulsion war nahezu schlagartig Besserung feststellbar.

 Ronny, 22 Jahre


Erfahrungsbericht von Felix, Shetlandpony, 12 Jahre:

Felix erkrankte hochgradig am Sommerekzem und hatte dauerhaft offene Stellen an Kruppe, Kopf und Bauch. In den Sommermonaten war sein ganzer Körper eine offene Wunde.
Bereits drei Wochen nach Behandlungsbeginn waren die Stellen zugeheilt und Mähne und Schweif wuchsen nach.

Heute ist Felix fast ekzemfrei, nur an der Schweifrübe scheuert er sich noch ab und zu leicht.

Felix Mai 2010     Felix Mai 2010 ca. 3 Wochen später