RELAX  Pferdeerde Lebermoos & Niem

Mehr Ansichten

RELAX Pferdeerde Lebermoos & Niem

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

26,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Sonnengetrocknete Mineralerde mit wertvoller Tinktur bei Hautschäden und Juckreiz durch Pilz- oder Milbenbefall, Mauke


Pflegt nachhaltig Hautirritationen * durch Parasitenbefall * bei Kleinstverletzungen und Keimbesiedlung, auch in der Fesselbeuge und an den Gliedmaßen  * Auf der Hautoberfläche 


Hautpflegend - Regenierierend - Reinigend - Ausgleichend - Beruhigend


Packungsinhalt: 750 g Tonerde, 100 ml Tinktur- Ölmischung, 1 Holzspatel. Ergibt ca. 1,25 Kg Paste


Anwendervideo: https://www.youtube.com/watch?v=1hvMy-EAUIQ , 


Kundenstimmen in der Artikelbeschreibung.


* Vegan * Natürlich * Nachhaltig * Ökologisch

Sonnengetrocknete Tonerde Natur bei Hautschäden und Juckreiz durch Pilz- oder Milbenbefall

Hautpflegend - Regenerierend - Reinigend - Ausgleichend - Beruhigend

Inhalt & Wirkung: Grüne und rote Tonerde aus Südfrankreich versorgt die Haut mit wichtigen Spurenelementen und Mineralstoffen. Sie ist bekannt für Ihre tiefgreifende und reinigende Wirkung. Die ergänzende Tinktur enthält eine wertvolle Mischung aus reinem Lebermoosextrakt mit Niemtinktur und Niemöl. Lebermoos konnte im Laufe der Evolution Abwehrstoffe entwickeln, die gegen Pilze und Bakterien wirken. Niemblättertinktur und Niemöl ist besonders wirksam zur Hautpflege, besonders bei Milbenbefall. Panthenol und Schwarzkümmelöl beruhigt dabei die Haut und wirkt pflegend und rückfettend.

Unser Konzept: Da wir keine Konservierungsstoffe verwenden möchten, bieten wir die Tonerde mit den Wirkstoffen in einem Set zum selbst mischen an. So kann der Pferdebesitzer entscheiden, wie viel er benötigt und anrühren möchte und kann nach Bedarf seine benötigte Menge frisch zubereiten.

Zur äußerlichen Anwendung: Zur Hautbehandlung wird die Tonerde mindestens einmal täglich etwa ½ cm dick aufgetragen. Mit dem Antrocknen der Tonerde kommt es zu einer extremen Flüssigkeitsbewegung von innen nach außen, gleichzeitig zu einem spürbaren Wärmeentzug durch die Verdunstung. Feuchtigkeit kann nach außen abtrocknen und wird aufgesaugt. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, fällt die angetrocknete Tonerde nach und nach einfach ab. Waschen Sie die restliche angetrocknete Erde nach Bedarf mit lauwarmem Wasser ab und erneuern Sie diese.

Natürliche & sanfte Pflege aus der Natur

Packungsinhalt: 750 Gramm Tonerde, 100 ml Tinktur- Ölmischung, 1 Holzspatel. Ergibt ca. 1,25 Kg Paste


Erfahrungsbericht von Anne:

"Grüße vom Produkttester. Das Zeug ist der Hammer! Schmiere es mittlerweile wenn ich nur die leichteste Erhebung taste, seitdem nichts mehr offen! Das Zweitbeste neben der Wirkung ist, dass man kein Wasser braucht um die Erde wieder auszubürsten. Die getrocknete Paste lässt sich super leicht ausbürsten und es klebt nichts. Das zeichnet das Produkt ebenso aus, wie die superleichte Anwendung."


Erfahrungsbericht von Liska mit Lotte:

"Am 11. Oktober habe ich bei meiner siebenjährigen Tinkerstute Lotte mit der Anwendung der Pferdeerde begonnen. Zuerst habe ich sie zuhause angerührt, was sehr einfach war. Ich habe erst einmal 1/5 der Menge vorbereitet. Das ist auch sehr schön auf der Verpackung erklärt, wie man dosiert, wenn man immer wieder frisch anmischen möchte und nicht direkt alles verarbeiten will.

Besonders positiv finde ich dabei, dass die Tonerde in einer biologisch abbaubaren Tüte und die Tinktur in einer Glasflasche geliefert werden. Auch insgesamt ist die Verpackung sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet und außerdem roch es direkt wirklich gut!

Tinker     Tinker

Im Stall angekommen habe ich mir dann erstmal einen Überblick über Lotte ihre Beine verschafft und ihr die Fesseln freigeschnitten. Ende April kam sie zu mir und hatte damals noch relativ stark Mauke, wobei die Vorbesitzerin da auch schon fleißig dran gearbeitet hatte. Ich habe dann erst konsequent weiter gemacht, mit verschiedenen Mitteln und irgendwie doch etwas überfordert, da sie mein erstes Pferd mit Maukeproblemen ist und die Menge an verschiedenen Behandlungstipps und Mittelchen schier unendlich schien. Später riet mir meine Tierärztin dann mal dazu, es mal versuchsweise ganz in Ruhe zu lassen. Nach dem Motto „Weniger ist Mehr“, damit sich die Haut mal beruhigen konnte. Außerdem haben wir eventuelle Nährstoffmängel ausgeschlossen. Das typische Stampfen, was man bei vielen Tinkern sieht, war jedoch nie weg.

Nachdem alles freigeschnitten war, durfte ich („Toi, toi, toi!“) feststellen, dass es tatsächlich besser geworden ist. Ganz weg war die Mauke jedoch nicht, ich habe noch kleine, typische Stellen gefunden. Als Beispielbein möchte ich mich bei meinem Bericht auf das rechte Vorderbein konzentrieren, an dem es noch am schlechtesten war.

Tinker     Tinker     Tinker

Nun schmiere ich also seit etwas über einer Woche täglich ihre Fesseln mit der Pferdeerde ein. Durch das ich die Fesseln nicht komplett ausgeschoren habe, sondern nur mit der Schere gekürzt, gestaltet sich das etwas schwierig, was ich aber gerne in Kauf nehme. Ich handhabe es so, dass ich immer abends frisch einschmiere und vorher die Reste vom Vortag ausbürste. Zweimal habe ich es auch mit klarem Wasser gewaschen. Die gebrauchsfertige Mischung riecht sehr gut und Lotte machte beim Einschmieren nicht den Eindruck, als sei es in irgendeiner Form unangenehm, also würde brennen oder Ähnliches.  

Besonders bei den Stellen am rechten Vorderbein konnte ich schon eine Verbesserung beobachten, was ich nur leider schwer auf den Bildern festhalten konnte. Außerdem muss ich besonders hervorheben, dass das Stampfen weniger geworden ist!

Tinker     Tinker

(Links: Es hängen noch Reste der Tonerde im Fell // Rechts: Frisch eingeschmiert)

Durch das ich alle vier Beine behandle, nimmt die Tonerde doch relativ rasch ab. Behandelt man kleinere, einzelne Stellen ist sie sicher sehr ergiebig! Aber auch so denke ich, dass ich bestimmt noch mindestens eine Woche weiter behandeln kann und dann dürften die Maukestellen auch so gut wie verschwunden sein, wenn es sich weiterhin so positiv entwickelt.

Bisher bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden damit, besonders vor dem Hintergrund, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt und man auch bei den Inhaltstoffen nicht nur chinesisch versteht."


Erfahrungsbericht von Nicoletta mit Merlino:

Merlino

"Das Lebermoos-Heilerde-Gemisch ist der Hammer, an einem Bein ist schon alles weg und an dem anderen nur noch ein 1 Cent großes Loch. Der Wahnsinn das Zeug! Ganz liebe Grüße Nico und Merlino" 23.11.2018: "Die versopfte Talgdrüse am Rücken ist auch weg :-)"

Pferdeerde


Erfahrungsbericht von Tanja:

Hallo Katrin, wir sind sehr zufrieden, die Konsistenz war uns zu fest (genau nach Anleitung) daher haben wir etwas mehr Wasser verwendet. Der Duft ist sehr angenehm, die feine Erde lässt sich gut streichen, auch in dicke Fesselpuschel. (Auch Reste ausbürsten geht gut) Unterschied zu unserer bisherigen Heilerde ganz klar die Zusätze, die schon enthalten sind, die Öle haben wir bislang extra verwendet. Die Milbenfraktion ist weniger, die Hirschlausbisse heilen gut ab. Euterödem ist auch gut zurückgegangen, also Daumen hoch, für euer Produkt! Tanja Breunig, https://aktivpaddock-spessart.jimdo.com/

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage

RELAX Pferdeerde Lebermoos & Niem

EUR

26,90 €

0